Waldtage

Ich lade Sie ein in einer kleinen Gruppe mit mir einen unvergesslichen und heilvollen Tag im Wald zu verbringen, der Natur und uns selbst als unseren besten Therapeuten  zu begegnen.
Wir werden gemeinsam im „Wald baden“ und einen Tag voller Achtsamkeit und Aufmerksamkeit erleben, die Sinne schulen und ganz  im Hier und jetzt sein.

Termine 2019: (Anmeldung telefonisch oder per E-Mail)
09.03.2019
06.04.2019
11.05.2019
08.06.2019
06.07.2019
03.08.2019
07.09.2019
12.10.2019

Weitere Informationen und Termine entnehmen Sie bitte dem
Infoblatt Waldtage (durch das Anklicken des Textes erhalten Sie mehr Informationen)

Was ist Waldbaden?
Quelle: https://www.wainando.de/der-natur-ganz-nah-sein-waldbaden-eine-bewaehrte-methode-aus-japan/

„Waldbaden wirkt 

Shinrin Yoku“ bedeutet auf Deutsch so viel wie „ein Bad in der Atmosphäre des Waldes nehmen“. In Japan ist Waldbaden bereits ein fester Bestandteil der Gesundheitsvorsorge, denn viele Studien konnten dessen Wirksamkeit belegen. Wer sich im Wald aufhält, so zeigten Untersuchungen, senkt seinen Blutdruck und reduziert Stresshormone. Vielleicht liegt das an der Ruhe, die der Wald ausstrahlt, oder am besonderen Klima, das der Wald erzeugt.

Das sogenannte Waldinnenklima ist durch einige Besonderheiten gekennzeichnet: Die Kronen der Bäume halten die Sonnenstrahlen ab und die Bäume verdunsten Wasser, was zu kühleren Temperaturen und einer höheren Luftfeuchtigkeit führt. Ein großer Baum kann an einem warmen Tag 200 Liter Wasser verdunsten! Und nebenbei jede Menge Sauerstoff und ätherische Öle produzieren.

Phytonzide wirken auf den Menschen ausgleichend und werden auch in der Naturheilkunde eingesetzt. Das Grün der Bäume soll laut Farbpsychologie außerdem die Nerven beruhigen und das Immunsystem stimulieren. Aber Bäume haben noch eine ganz andere Wirkung auf den Menschen.

Bäume inspirieren

Unseren Vorfahren waren Bäume heilig. Sie verehrten vor allem große, uralte Eichen, und brachten dort ihre Opfer dar. Heute können wir zwar kaum ermessen, wie tief die Beziehung der Kelten und Germanen zu ihren heiligen Hainen war, aber eine Inspirationsquelle sind Bäume immer noch. Sie bewegen etwas im Menschen und bringen seine Seele zum Schwingen.“

 

Buch und Film Empfehlungen:

Film:[3sat] Therapie unter Tannen – Wald – Wissenschaftsdoku – Doku

Buch: Clemens G. Arvay: Der Biophilia-Effekt-Heilung aus dem Wald